Im Mai 2017 gründete ich zusammen mit meiner Partnerin Zoë Dobrileit das Theaterduo DOBSTROH.

 

Ziel unserer Arbeit ist es, bekannte Werke aus einer neuen Perspektive zu beleuchten und ungewöhnliche Orte als Spielstätten zu erschließen. Wir haben uns sehr gefreut, dass unsere erste gemeinsame Inszenierung “Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen“ nach Motiven von Nikolaj Gogol und Heinz Strunk zum internationalen Monodramenfestival MONO BENE eingeladen wurde und wir dort den Jurypreis erspielen konnten

 

Derzeit arbeiten wir in Kooperation mit dem MAX BROWN HOTEL in Düsseldorf an einem Performancefestival für das wir für den urbanana-Award 2017 nominiert sind.

 

Mehr zu DOBSTROH